LOADING

Gib deine Suchanfrage ein

Die tödlichsten Gegner in Mario-Spielen

Teilen
In Spielemanns Rankingshow präsentiert Prof. Dr. Spielemann seine Top 5 rund um ein Thema aus dem Bereich Videospiele & Gaming und wird dabei von illustren Gästen unterstützt. In dieser Folge geht es in der Videospiel-Sketch-Rankingshow um die fünf tödlichsten Gegner in Super Mario-Spielen!
Seit Mitte der 80er-Jahre befindet sich Mario nun schon auf seiner ewig währenden Mission die Prinzessin zu retten. In über 200 Videospielen taucht der dickliche Klempner mittlerweile als Haupt- oder Nebenfigur auf. Mindestens so oft wie Mario seine Gegner dabei in die ewigen Pilz-Königreich-Jagdgründe schickte, musste er auch selbst daran glauben. Egal, ob sich Mario mit Buu Huu, Gumba, Koopa, Cheep-Cheep, Piranha-Pflanzen, Kettenhunden oder den Hammer-Brüdern rumschlagen muss – die todbringenden Gegner machen Super Mario das Leben schon seit dem NES äußerst schwer und auch auf der Nintendo Switch gönnen sie ihm keine Verschnaufpause! Grund genug, um in der heutigen Folge von Spielemanns Rankingshow einen Blick auf die fünf tödlichsten Non-Boss-Gegner des Mario-Franchise zu werfen.


Platz 5: Buu Huu

Ihren ersten Auftritt hatten die Buu Huus in Super Mario Brothers. 3 und sind seitdem nicht mehr aus der illustren Mario-Gegnerschar wegzudenken. Ihr markantestes Merkmal ist, dass sie sich fürchten, sobald sie angeblickt werden – ihren Gegner aber umso nachgiebiger verfolgen, wenn dieser ihnen den Rücken zudreht. Buu Huus begegnen Mario vornehmlich in den Geisterhäusern – und während sich manche nur unsichtbar machen, können andere Buu Huu-Typen sogar explodieren. Gefährlich sind die Buu Huus vor allem deswegen, weil sie sich – wenn überhaupt – nur schwer besiegen lassen. Daher zählen sie definitiv zu den tödlichsten Gegnern im Mario-Universum.


Platz 4: Die Sengende Sonne

Die Böse Sonne taucht zwar in nicht allzu vielen Mario-Spielen auf, verbreitet in Super Mario Brothers 3 aber dafür unheimlich viel Angst und Schrecken. Immer wieder versucht die Sonne – in einer Art U-Bewegung – den dicken Klempner zu treffen – und bereits ein Hit reicht für das sofortige Ableben. Und dieser Blick,… wirklich furchterregend!


Platz 3: Bullet Bill

Bullet Bill gehört schon deshalb zu den tödlichsten Gegnern im Mario-Universum, weil er immer dann auftaucht, wenn man ihn am wenigstens braucht! Außerdem fliegt er durch nahezu alle Mario Jump and Runs – und zwar in zahlreichen Variationen: Bombshell Bill, Banzai Bill, Torpedo Ted, Bouncing Bullet Bill, Sniper Bill, Mad Bullet Bill, Gold Bullet Bill, Cat Bullet Bill, Bulls Eye Bill, Bullet Biff, Woollet Bill,… puh!


Platz 2: Boss Bass

Boss Bass, ein gigantischer Cheep Cheep, hatte seinen ersten Auftritt in Super Mario Bros. 3 und setzt seitdem alles daran, Mario zu verspeisen. Boss Bass lebt ausschließlich unter Wasser und kann durch Feuerbälle ausgeschaltet werden – aber meist taucht er nach kurzer Zeit und mit dem gleichen Heißhunger wieder auf – ein harter Brocken!


Platz 1: (Deadliest) Gumba

Platz 1 der tödlichsten Non-Boss-Gegner in Mario-Spielen geht an Gumba – aber nicht an irgendeinen Gumba, sondern an den ersten Gumba aus Super Mario Brothers! Die Erklärung ist denkbar einfach: Spieler, die nicht wussten, wie man Mario steuert,… Spieler, die auf Start gedrückt und dann abgelenkt waren,… – oder Leute, die einfach nur fasziniert auf den Bildschirm starrten: Alle wurde Opfer dieses ersten Gumbas, der Mario vermutlich häufiger gekillt hat, als alle anderen Gegner zusammen!

Schaut jetzt auf Spielemanns YouTube-Kanal vorbei!

Seid ihr mit diesem Ranking einverstanden oder habt ihr eine ganz andere Top 5 im Kopf? Dann ab in den YouTube-Kommentarbereich! Wir freuen uns nicht nur über eure ganz persönliche Rangliste, sondern auch über Anmerkungen und Gedanken zu Spielemanns Rankingshow!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung