LOADING

Gib deine Suchanfrage ein

Die besten Adventure-Spiele von LucasArts

Teilen
In Spielemanns Rankingshow präsentiert Prof. Dr. Spielemann seine Top 5 rund um ein Thema aus dem Bereich Videospiele & Gaming und wird dabei von illustren Gästen unterstützt. In dieser Folge geht es in der Videospiel-Sketch-Rankingshow um die fünf besten Adventure-Spiele aus dem Hause LucasArts.
Tim Schafer sagte einst: Adventure-Games sind tot – außer in Deutschland. Doch in den 90er-Jahren zählten Adventure-Spiele zum beliebtesten Genre innerhalb der Videospielwelt. Vor allem die Titel aus dem Hause LucasArts (zuvor Lucasfilm Games) waren echte Meilensteine, die einen nie wieder erreichten Standard innerhalb des Genres der Adventure-Games definierten. Egal, ob Maniac Mansion, Monkey Island, Sam & Max: Hit the Road, Day of the Tentacle, Indiana Jones and the Fate of Atlantis, Loom, Zak McKracken, Full Throttle oder Grim Fandango – LucasArts produzierte qualitativ hochwertige Adventurekost am laufenden Band. Bis heute haben sich die Geschichten und Charaktere ins Gedächtnis der Adventure-Spieler aus den 90er-Jahren eingebrannt. Grund genug, um in der heutigen Folge von Spielemanns Rankingshow einen Blick auf die fünf besten Adventure von LucasArts zu werfen, denn manch ein Point and Click-Klassiker sollte auch in der heutigen Zeit nicht von der Bettkante gestoßen werden.


Platz 5: Grim Fandango

In Grim Fandango schlüpft man in die Rolle von Manni Calavera, der verlorenen Seelen ihre Reise in das Reich der ewigen Ruhe organisiert. Die Ereignisse nehmen ihren Lauf in der mexikanisch angehauchten Stadt El Marrow, wo gerade das Totenfestival Dia de los muertos gefeiert wird. Das besondere Setting, das an Tim Burtons Werke erinnert und die ungewöhnliche Story, die durch dichte und humorige Dialoge vorangetrieben wird, machen Grim Fandango zu einem ganz besonderen Adventure-Erlebnis. Obwohl von Spielern und Presse hochgelobt, war der Titel allerdings ein kommerzieller Misserfolg, der letztlich dazu führte, dass LucasArts die Adventurespiel-Sparte endgültig einstampfte.


Platz 4: Sam & Max – Hit the Road

In Sam & Max geht es mit der Freelance Police auf eine verrückte Schnitzeljagd quer durch die USA! Der störrische Hund Sam und sein hyperaktiver, sowie psychopathischer, Hasenkollege Max gehören mit Sicherheit zu den wahnwitzigsten Charakteren aller LucasArts-Adventure. Gemeinsam jagen sie einen vom Jahrmarkt ausgebüchsten Yeti durch die Staaten und landen dabei an den skurrilsten Orten. Sam & Max wartet dabei mit allem auf, was das Adventure-Herz höherschlagen lässt: Actionreiche Verfolgungsjagden, verrückte Charaktere, knifflige Rätsel und nicht zuletzt eine rührende Lovestory, die selbst den coolsten Yeti zum Schmelzen bringt.


Platz 3: Day of the Tentacle

Ausgangspunkt dieses herrlich abstrusen Adventures bildet der verrückte Wissenschaftler Dr. Fred Edison, denn sein purpurnes Tentakel, das er sich als Haustier hält, hat dummerweise giftiges Abwasser getrunken. Die Folge: Purpur-Tentakel wachsen zwei kurze Arme, die es größenwahnsinnig werden lassen – und von nun an möchte es mit aller Macht die Weltherrschaft an sich reißen! Um den purpurnen Zwischenfall aufzuhalten, sollen Physik-Nerd Bernard, der Heavy-Metal-Roadi Hoagi und die Medizinstudentin Laverne 24 Stunden in die Vergangenheit reisen. Aber natürlich schlägt die Zeitreise fehl und die Anti-Helden landen wild verstreut in Vergangenheit und Zukunft. Nicht nur der Humor von Day of the Tentacle ist bis heute unübertroffen – auch die Spielmechanik und die Rätselketten sind durch die unterschiedlichen Zeitstränge äußerst komplex und fordernd.


Platz 2: Indiana Jones and the Fate of Atlantis

Auf der Suche nach dem verschollenen Atlantis erlebt ihr mit Indiana Jones ein Abenteuer, das manche seiner Kino-Auftritte locker in den Schatten stellt. Indiana Jones and the Fate of Atlantis bietet unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, jede Menge Action und herausfordernde Rätsel. Auch die Adventure-typische Item-Sammel und -kombiniererei war natürlich zentraler Bestandteil des Gameplays. Fate of Atlantis wird gemeinhin als das beste Indiana-Jones-Spiel aller Zeiten angesehen und gilt als einer der beliebtesten Titel der Adventure-Schmiede. Wenn sich George Lucas und Harrison Ford doch nur davon überzeugen lassen würden, diese großartige Story als Adaption für die Kinoleinwand umzusetzen!


Platz 1: Monkey Island 1 & 2

Adventure-Fans der 90er-Jahre hatten nur einen einzigen Berufswunsch: Pirat! Grund dafür waren die ersten beiden Teile der Monkey Island-Reihe, die beide aus der Feder von Adventure-Legende Ron Gilbert stammen und gemeinsam den ersten Platz belegen. Und allein die Schwertkampfmechanik aus dem ersten Teil, bei der geistreiche Dialog-Wortgefechte über den Ausgang des Kampfes entscheiden, dürfte diese Platzierung bereits rechtfertigen! Die Monkey Island-Reihe setzte durch die Art des Storytellings, das Interface und die herausfordernden Rätsel einen neuen Standard im Adventurespiel-Genre. Zugleich lieferte sie mit dem tollpatschigen Helden Guybrush Threepwood nicht nur einen der liebenswertesten Charaktere der Adventurespielgeschichte, sondern mit seinem Erzfeind, dem untoten Vodoo-Piraten LeChuck, zugleich einen der angsteinflößendsten Widersacher. Adventure- und Piratenfans sollten die ersten beiden Teile der Monkey Island-Reihe unbedingt selbst erlebt haben. Auch wenn Guybrushs Piratenberufswunsch irgendwann zur Nebensache wird: Denn eigentlich will er vor allem das Herz seiner geliebten Elaine Marley erobern. Hachja, die Liebe…

Schaut jetzt auf Spielemanns YouTube-Kanal vorbei!

Seid ihr mit diesem Ranking einverstanden oder habt ihr eine ganz andere Top 5 im Kopf? Dann ab in den YouTube-Kommentarbereich! Wir freuen uns nicht nur über eure ganz persönliche Rangliste, sondern auch über Anmerkungen und Gedanken zu Spielemanns Rankingshow!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung